Video-Inspektion

Ein zusätzliches Auge mit 20 Meter langem "Sehnerv"

Ein drittes, nützliches Gerät für die Gebäudeuntersuchung ist das Video-Inspektionssystem.
Die Anwendungsbereiche sind

- Schadstellenanalyse in Abwasserrohren ab 40 mm Durchmesser
- Inspektion von Hohlräumen
z.B. Vorwandinstallationen
z.B. Ständerwände
z.B. Zwischendecken
z.B. unzugängliche Dachbereiche
z,B. zweischaliges Mauerwerk
z.B. Kaminzüge
- Kontrolle von Fallleitungen
- Inspektion von Lüftungsleitungen

Das von mir eingesetzte Gerät hat eine 20 m lange,
flexible, längenmarkierte Schubstange,
einen wasserdichten und robusten Miniaturkamerakopf
mit sehr lichtempfindlicher Farbkameraoptik und
integrierter LED-Beleuchtung und einen
herausnehmbaren Farbmonitor.

Auf diesem kann das Ergebnis vor Ort sofort
in guter, scharfer Abbildung betrachtet werden.
Es kann aber auch abgespeichert und dem Kunden
als windowskompatible Datei zur Verfügung
gestellt werden.

Für den extrem kleinen, flexiblen Kamerakopf sind selbst
87° Bögen in nur 40 mm dicken Rohren kein Problem!